Antifaschistische Arbeit

„Die Würde ist Antastbar“ – Der Spiegel
 Dies gilt besonders in den rechten Anschauungsweisen!
  • Wenn ein Mensch wegen seiner Nationalität das Lebenswerte abgesprochen wird, dann greift Antifaschismus ein! Das was einmal Geschichte war muss auch Geschichte bleiben! Dafür setzt sich Antifaschismus ein.
  • Antifaschismus ist der Kampf gegen den Faschismus und alles was auch nur ansatzweise in seine Richtung geht, d.h. gegen Hass und rechte Hetze aller Parteien, wie CSU, AFD, und NPD, gegen Monarchie und Adel.
  • Gegen Staats- und Polizeigewalt, gegen Kriegerisches. Gegen die Ungleichstellung aller Geschlechter und Minderheiten. Gegen die Verbrechen des Kapitals.
  • Finden kann man ihn auf der Straße bei jedem Aufmarsch gegen nationalistische Ungerechtigkeit.

Das ist Antifaschismus!

 
 Unsere Antifaschistische Arbeit liegt primär darin rechte Hetzte in allen etablierten und nicht etablierten Partein so wie in der Gesellschaft parlamentarisch gegenzuwirken. Das sind Diskussionen gegen AFD, CSU und Co. aber auch in unseren Reihen. Besonders im Bereich der Migrationsarbeit.
Aber auch in Bereichen wie Sexismus. Dabei nehmen wir an unterschiedlichen Demonstrationen teil und versuchen die Geselschafft auf das Thema ungleichheit zu Sensibilisieren. Wir legen den Finger in die Wunde und sprechen die Ungleichheiten an. Mit politischem Anträgen sowie mit Aktionen
setzen wir ein Zeichen. 
 
 Nie wieder Nazis / Nie wieder Rechts. Das ist unser Motto. 
 Sei dabei und sei ein Antifaschist. 

Ansprechpartner ist Malte Woltering

malte.woltering@web.de